Sie sind hier: Naturkundemuseum im Ottoneum > Die Kinderseite > Tiere > Feldhase
Das Museum | Wissenschaft & Personal | Kinderseite
zurück

Feldhase

Er ist ein Meister der Tarnung. Sein Ruhelager ist eine Grube (Sasse), die er sich auf den Äckern gräbt. Nähert sich dieser Grube ein Fressfeind, so verharrt er regungslos und bleibt so meistens unbemerkt.
Sollte eine Flucht dennoch einmal notwendig sein, kann der Hase sich auf seine hohe Geschwindigkeit und die Fähigkeit, beim Laufen blitzschnell die Richtung zu wechseln - das sogenannte Hakenschlagen - verlassen.


Der Feldhase bewohnt die Wald- und Feldränder.
Im Gegensatz zu den Kaninchen gräbt der Hase sich keinen Erdbau. Sein Ruhelager ist eine Mulde, die er sich auf den Äckern scharrt.


Er ernährt sich rein pflanzlich und sehr vielfältig: Kräuter, Gräser, Getreide und Feldfrüchte, Knospen, Triebe und Rinde stehen auf seinem Speiseplan.


Feldhase zum Ausmalen
Hol dir die Malvorlage zum Ausdrucken

 

Feldhase



Das Museum Wissenschaft und PersonalKinderseite