Sie sind hier: Naturkundemuseum im Ottoneum > Das Museum > Wissenswert > Bodenkunde > Bodenprofile im Museum > Grundwasserböden (Gley)
Das Museum | Wissenschaft & Personal | Kinderseite
zurück

Bodenprofile im Museum

Grundwasserböden (Gley)Grundwasserböden (Gley)

Grundwasserböden (=Gley) sind in der Tiefe ständig mit Wasser gesättigt. 
(Im Gegensatz dazu sind Stauwasserböden nur zeitweilig wassergesättigt, daher "Pseudo"gley).
Grundwasser führt von der Seite her gelöste Stoffe, u.a. auch Eisen, heran und reichert diese in den oberen Bodenhorizonten an. Es entstehen rostfleckige, sogenannte "Oxidations-Horizonte" (Go). Im Unterboden bewirkt der Sauerstoffmangel eine
chemische Reduktion des Eisens und es treten sehr charakteristische, bläulich-graue "Reduktionsfarben" (Gr) auf.  

Gleye sind unter Erlen- und Birkenbruchwäldern oder unter Grünland anzutreffen. Nach Dränage können sie beackert werden.
Andere Grundwasserböden treten an Moor-Standorten auf, sowie im Überflutungsbereich größerer Flüße und Ströme in Form der braunen Auenlehme. 

Bei dem im Museum gezeigten Gley  sind der "Oxidationshorizont" (Go) und der bläulich-graue "Reduktionshorizont" (Gr) gut erkennbar. Das Grundwasser wurde vor einigen Jahrzehnten um ca. 50 cm abgesenkt (rGr); der Boden wird heute gepflügt (Ap).
Vor sehr langer Zeit wurde der Boden bereits einmal besonders tief gepflügt, worauf die humosen, bis in etwa 40 cm Tiefe reichenden, schräg eingearbeiteten Schollen hindeuten.

Abbildung rechts:
Bodenprofil im Naturkundemuseum
Grundwasser-Boden: Gley
Profiltiefe: 100 cm
Horizonte: Ap Go rGr Gr

Grundwasserböden (Gley)

Flussaue mit Dauer-Grünland

(Wiesen, Weiden) und Erlen, Eder-Tal

Grundwasserböden (Gley)

Grünland in der Aue der Oberweser

Im Hintergrund der östliche Steilhang des Reinhardswaldes,
vorwiegend Buchenwald, sowie die Kuppe des Staufenberges

Grundwasserböden (Gley)

Profil eines Grundwasserbodens (Gley)

Das Profil wird geprägt durch einen stark rostfleckigen Horizont (Go), in dem Eisen durch seitlich bewegtes Grundwasser angereichert wurde.

Darunter folgt ein dunkel bläulich-grauer "Reduktions"-Horizont (Gr), der ständig mit Wasser erfüllt ist, sodass Sauerstoffmangel herrscht.

Grundwasserböden (Gley)

Stauwasserböden im Raum Kassel

Grundwasserböden (Gley u.a.) (vereinfacht)   
(Gleye in zahlreichen kleineren Tälern nicht darstellbar)