Sie sind hier: Naturkundemuseum im Ottoneum > Wissenschaft & Personal >> Sammlungen > Geologie
Das Museum | Wissenschaft & Personal | Kinderseite
zurück

Sammlungen

Sammlung Geologie

Geologie

Sammlung Erwin Busse
Vorwiegend Muschelkalk, einige Objekte auch aus Keuper und Jura. Ca. 8.000 Inventarnummern

Historische Sammlung Ferdinand Friedrich Hornstein
Sammlung gediegen Eisen vom Bühl bei Weimar (z.T. auch in Frankfurt, Senckenbergmuseum), Fährtenplatten aus dem Mittleren Buntsandstein von Bad Karlshafen (ca. 20)

Historische Sammlung Karl Cäsar von Leonhard
Gesteins- und Mineraliensammlung, die aus seinem Mineralienkontor heraus verkauft wurde, etliche wichtige Belegstücke aus Hessen (insgesamt ca. 600 Stücke)

Sammlung Arthur Milde
Gesteine, Mineralien und Fossilien mit Schwerpunkt Perm und Richelsdorfer Gebirge (ca. 3.200). Bedeutend die Sammlung von Fährtenplatten (ca. 100) des Cornberger Sandsteins (Perm)

Sammlung Hans Penndorf
Nur Relikte vorhanden, ansonsten Senckenbergmuseum

Sammlung Günther Schaumberg
Eine der bedeutendsten Sammlungen von Kupferschieferfossilien aus dem Richelsdorfer Gebirge. Enthält den Holotypus des Knorpelfisches Hopleacanthus richelsdorfensis (insgesamt etwa 650).

Mineralogie

Historische Sammlung der Familie Fulda (Schmalkalden)
1. Überregionale Mineraliensammlung (ca. 600).

2. Gesteinssammlung aus dem Thüringer Wald (ca. 225)

Paläontologie

Sammlung Eduard Jacobshagen
Vorwiegend eiszeitliche Säugetiere aus dem Bereich Nordhessen, ca. 850

Sammlung Victor Oschkinis
Bedeutende Sammlung von pflanzlichen und tierischen Resten aus der mitteleozänen Braunkohle des Tiefbaus Borken-Stolzenbach. Darunter befinden sich die Holotypen der Sumpfschildkröten Palaeoemys hessiaca und Borkenia oschkinisi.

 

Geologie
Kinderseite Das Museum Wissenschaft & Personal